08/03/2021 18:00 Uhr | Österreichischer Gewerbeverein

8. März 2021 – Internationaler Frauentag

Herzliche Einladung zum digitalen Salon: «Frauen meistern Krisen.»

Ein historischer Rückblick auf Initiativen, Biografien und eine offene Diskussion über den Transfer ins Heute

Montag, 8. März 2021, 18:00h bis 19:30h, online

• Einführung, geschichtlicher Rückblick durch Frau. Dr. Marianne Baumgartner

• Anschliessend offene Diskussionsrunde mit Ursula Oberhollenzer und Salomé Wagner, ÖGV

Wie auf herausfordernde Zeiten reagieren und wie meistern? Die aktuelle Situation mag uns einzigartig erscheinen. Auf der Suche nach einer «best practice» und im Rückspiegel der Geschichte gibt es Epochen, die ebenso herausfordernd waren. So hat zum Beispiel der «Schwarze Freitag» im Jahre 1873 zur Gründerkrise und damit verbunden zu starkem wirtschaftlichem Rückgang geführt. Hart getroffen waren besonders Industriellen-Unternehmer aus dem Mittelstand und ihr soziales Umfeld.

Diese herausfordernde Epoche markiert – ja – die Entwicklung und den Aufstieg unterschiedlicher, wegweisender Fraueninitiativen in Wien. Frauen haben in dieser Krise die Notwendigkeit des Zusammenschlusses erkannt. Was als Gespräch unter Freundinnen in den Wiener Salons begonnen hat, wurde nun, mit Engagement und Unterstützung von Männern, institutionalisiert. Eine der umtriebigsten Persönlichkeiten dieser Zeit ist Marianne Hainisch, über die wir mehr an diesem Abend erfahren werden.

Krise als Taktgeber, Krise als Mutmacher! Im Vorbereitungsgespräch mit der Historikern Dr. M. Baumgartner ist klargeworden, dass gerade diese herausfordernden Zeiten Mut machen sollen. Denn daraus entstanden ist eine nachhaltige Fortschrittsgeschichte mit viel wirtschaftlichem und sozialem «Empowerment» für Frauen, die heute noch Wirkung hat.

Mit dieser Veranstaltung setzen wir die Diskussion von 2020 weiter. Wir haben damals auf der Basis unseres Patenbuchs in der Nationalbibliothek die Entwicklung von Frauennetzwerken in Wien besprochen.

Ich freue mich auf die zahlreiche Teilnahme und eine rege Diskussion,

Salomé Wagner (salome.wagner@gewerbeverein.or.at)

Anmeldung zur Online-Veranstaltung HIER

Baumgartner

Über die Referentin Frau Dr. Marianne Baumgartner

Marianne Baumgartner, Mag. Dr. phil.   studierte Geschichte an der Universität Wien. Zu ihrem Arbeitsschwerpunkten zählen alltags- und lebensgeschichtliche Projekte und Studien ( „ Das Kriegsende und die unmittelbare Nachkriegszeit in den Erzählungen von Frauen aus dem Mostviertel“ im Rahmen des mehrjährig angelegten Projekts „ Erzählte Lebensgeschichte – Frauen in  NÖ “ ) sowie Beiträge zur österreichischen Frauen- und Kulturgeschichte ( „Der Verein der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen in Wien 1885 – 1938“, Böhlau, Wien 2015 ). Lebt und arbeitet als freischaffende Historikerin und Autorin in Wien.

www.mariannebaumgartner.at