Mitglied werden
Green Deal Exzellenz

Das Team Nachhaltigkeit

Unser Team widmet sich der umfassenden Information rund um die breite Themenpalette der Nachhaltigkeit. Der Begriff stammt aus der Forstwirtschaft. Carl von Carlowitz hat bereits 1713 von nachhaltiger Waldbewirtschaftung gesprochen, wenn nicht mehr Holz aus einem Wald geschlägert wird, als in einer Generation nachwachsen kann. 1987 wurde im UN Brundtland-Bericht die Definition wie folgt geschärft: „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.“

Inhalte

Nachhaltigkeit bedeutet, die drei Säulen – Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft – in Einklang miteinander zu bringen und Verantwortung für die Auswirkungen des Handelns in allen Bereichen zu übernehmen. Das Referat Nachhaltigkeit wird auf allen möglichen Kanälen rund um diese Themenvielfalt berichten, auch Netzwerkveranstaltungen sind in Planung.

Hier einige der wichtigsten Informationen:

  • Die Leitlinie für nachhaltige Unternehmensführung ist die ISO 26000, die in Österreich als ONR 192500 in reduzierter Form zertifizierbar ist.
  • Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGS = Sustainable Development Goals), 2015 von allen 193 Mitgliedsstaaten unterfertigt, sind einer der Fahrpläne in eine enkeltaugliche Zukunft.
    Ein kurzes Video erklärt diese Ziele, auch Agenda 2030 genannt: https://www.youtube.com/watch?v=rnjcyrzZNRs
  • 2019 hat die neue EU-Kommission den EU Green Deal ausgerufen, um Europa bis 2050 klimaneutral zu machen – ein ehrgeiziger Plan, der aber auch viele Chancen für alle Bereiche, nämlich Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft mit sich bringt.

Ziele

Der ÖGV steht für nachhaltiges Unternehmertum. Daher ist es wichtig, unsere Mitglieder hinsichtlich Nachhaltigkeit mit möglichst umfassenden Informationen zu versorgen. Das Team Nachhaltigkeit hat zum Ziel, UnternehmerInnen in ihrer Beschäftigung mit Nachhaltigkeit zu unterstützen und den Austausch unter den Mitgliedern zu Fragen der Nachhaltigkeit zu fördern. Zusätzlich werden Gesetztesbegutachtungen mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit kommentiert und internationale Fördertöpfe nach Möglichkeit in Anspruch genommen.

Kooperationen mit Organisationen, wie er ÖGUT, ÖGNI und anderen werden laufend erweitert.

Der ÖGV empfiehlt

Nachhaltigkeit hat sich nun endgültig als wichtiger Treiber im unternehmerischen Alltag etabliert. Mit dem EU Green Deal und den dazugehörigen Kernthemen sowie der EU-Taxonomieverordnung ist es für Organisationen unumgänglich, sich den Herausforderungen zu stellen, die ernsthaftes Nachhaltigkeitsengagement mit sich bringt. Die gute Nachricht dabei: Unternehmen profitieren davon auf mehreren Ebenen!

Das Präsidium des ÖGV hat sich über den Sommer 2021 darauf verständigt, den Mitgliedern einige Möglichkeiten der Nachweisführung zu empfehlen, die wir als besonders sinnvoll erachten, um Unternehmen zukunftsfähig auszurichten.

Es gibt eine Vielzahl von Zertifizierungen, angefangen von den ISO-Audits über internationale Richtlinien wie die OECD-Leitsätze oder die EMAS-Auszeichnung im Umweltbereich. Viele davon sind für Organisationen, die Teil einer Lieferkette sind, ohnehin vorgeschrieben. Sie machen durchaus Sinn und betreffen meist Teilbereiche. Die große Idee hinter dem EU Green Deal ist jedoch ein umfassender Paradigmenwechsel hin zu einer Co2-neutralen, nachweisbar nachhaltigen Wirtschaftsweise, die Ressourcenschonung und Umweltschutz ins Zentrum rückt. Damit erhalten Zertifizierungen durch unabhängige Dritte einen besonders hohen Stellenwert. Drei davon möchten wir unseren Mitgliedern hiermit empfehlen.

Green Brands

Zunächst haben wir mit den Green Brands bereits eine langjährige Kooperation und sehen in dieser Auszeichnung eine nachvollziehbare Bewertung v.a. von Produkten, die zahlreiche Anforderungen erfüllen müssen. Alle zwei Jahre findet in Wien die Green Brands Gala unter der Schirmherrschaft des ÖGV statt, 2021 wurden coronabedingt die würdigen Preisträger*Innen 2020 geehrt. Die Organisation hinter den Green Brands verfügt über öffentlich einsichtige Kriterien und eine unabhängige Jury, die alle eingereichten Produkte und Unternehmen auf ihre tatsächliche Nachhaltigkeit prüft und in der Folge auszeichnet. Auch ÖGV Mitglieder wie z.B. Riess zählen zu den Preisträger*Innen! Mehr dazu finden Sie unter www.green-brands.org

Cradle2Cradle

Die Kreislaufwirtschaft ist DAS zentrale Thema des EU Green Deal und eine wesentliche Wirtschaftsweise, wenn es um eine enkeltaugliche Zukunft geht. Daher empfehlen wir auch die cradle2cradle-Zertifizierung, um die Umstellung von Produktionsprozesse von einer linearen Vorgangsweise hin zu einer zirkulären zu bewältigen. Diese Umstellung reicht von Produktdesign bis zum „end-of-life“ von Produkten. Mit dem Umstieg auf Kreislaufwirtschaft sollen 50% der notwendigen Co2-Einsparungen für ein klimaneutrales Europa 2050 möglich werden. Mehr dazu finden Sie unter https://epea.com/

eccos22®

Die Königsklasse unter den Zertifizierungen ist das international gültige Management Assessment eccos22®, das mit Quality Austria als Zertifizierungspartner durchgeführt wird. Zusätzlich erhalten die von geprüften Assessor*Innen evaluierten Unternehmen noch das Gütesiegel für „Excellence in Sustainability and Corporate Responsibility“ des CSR Dialogforums, einer NGO, die bei den Vereinten Nationen akkreditiert und im Beraterstatus ist. Dieses Management Assessment liefert geprüfte Informationen zum Status Quo nachhaltiger Unternehmensleistung und steht für eine sozial-ökologisches  Zusammenspiel von Menschen und Prozessen, um Verschwendung von Ressourcen zu vermeiden. Ziel ist es, die Bewältigung komplexer Themen und Anforderungen, die an Unternehmen herangetragen werden, in klare Strukturen und für das Unternehmen sinnvolle Inhalte zu bringen, um den Transformationsprozess, der gefordert wird, klar, strukturiert und einfach umsetzen zu können. Das Unternehmen erhält eine Unternehmensanalyse und Exzellenzbewertung inkl. Bericht über Anpassungspotentiale. Mehr dazu finden Sie unter www.eccos22.com

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an uns.

 

Kunststoff – wie gehen wir zukunftsfähig damit um? ÖGV in OktoTV – Oktober 2020

der ÖGV zu Gast bei OktoTV – Juni 2020

 

early Bird im ÖGV – SDGS & der Greendeal leicht erklärt – Mai 2020

 

Nachhaltigkeit im Magazin “Wertvoll”

        Mai 2020            Dezember 2019

SDGs & der ÖGV

 

S.e.n.a.Team Nachhaltigkeit
Vorsitzende

 

Vizepräsidentin Ursula Oberhollenzer, MSc.
Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Nachhaltigkeit im Bereich Kommunikation, Produkte/Produktdesign, sowie nachhaltiger Unternehmensführung (eccos22.com). Weiters ist sie freie Journalistin, v.a. für das Business Art Magazin (die wichtigste Publikation rund um Nachhaltigkeit für Unternehmen in Österreich) und schreibt regelmäßig Texte für die Medien des ÖGV.