Mitglied werden

Grillabend
@ Schubert Stone
22. August 2018
22. August 2018

Sommerfest bei Schubert Stone

Marmor, Stein und Grillabend

Ein lauer August-Abend bei SCHUBERT STONE

Am Abend des 8. August lud ÖGV-Mitglied Thomas Schubert, Geschäftsführer und Eigentümer von SCHUBERT STONE, den Österreichischen Gewerbeverein zu einem Grillabend der besonderen Art ein. Im romantischen Innenhof des Steinzentrums wurden die ÖGV-Mitglieder mit Aperitif empfangen und anschließend von der Familie Schubert durch das 3.000 m2 große Firmen-Gelände geführt. Seit 1973 stattet SCHUBERT STONE verschiedenste öffentliche und private Projekte mit Steinböden, -wänden und Küchenarbeitsplatten aus. Thomas Schubert stieg in das Unternehmen seiner Eltern bereits im Alter von 19 Jahren ein. Er baute den anfangs kleinen Hinterhofbetrieb zur umfangreichsten Steinausstellung Wiens aus.

In der Steinmetz-Werkstätte konnten die Gäste an diesem Abend live bei der Bearbeitung einer Stein-Küchenarbeitsplatte mit Diamantkreissäge zusehen. Besonders beeindruckte die Großplattenhalle mit über 400 Tonnen verschiedener Onyx-, Granit-, Quarzit-, Kalkstein- und Marmor-Steinplatten – alles Kunstwerke der Natur aus 500 Millionen Jahren Entstehungsgeschichte, die von dem Familienunternehmen für Luxus-Bäder, Küchenplatten und Wandbilder eingesetzt werden.

Die Führung endete in der Terrassenausstellung, in der Grillspezialitäten und ausgelesene Weine bis in die Nacht genossen wurden. Fotocredit: wolfography.at Statements/Zitate in klein zum Familienportrait: „Mir war es immer wichtig, dass meine Kinder nicht das Gefühl haben, dass sie im Familienunternehmen arbeiten müssen.

"Nach verschiedensten Arbeitserfahrungen in internationalen Großbetrieben und Startups sind meine Tochter Carina (28) und mein Sohn Mathias (25) im Frühling dieses Jahres aus eigenen Stücken auf mich zugekommen, um einzusteigen. Beide haben u.a. Unternehmensführung an der FH-Wien studiert und durchleuchten, optimieren und digitalisieren derzeit das ganze Unternehmen, was auch für mich sehr spannend ist.“ Thomas Schubert

"Im Familienunternehmen zu arbeiten ist nicht immer einfach, weil durch das Zusammenarbeiten mit Familienmitgliedern sehr viele Emotionen mitspielen. Auch die Kluft zwischen den Generationen, nämlich vor allem zwischen Offline und Online ist oft eine große Herausforderung. Trotzdem hat mir das Arbeiten in keinem anderen Unternehmen so viel Spaß gemacht." Carina Schubert

"Eigentlich wollte ich schon seit geraumer Zeit ein eigenes Startup gründen. Die zündende Idee kam dann allerdings doch nicht. Als meine Schwester dann auf mich zukam und mich fragte, ob wir nicht beide ins Familienunternehmen einsteigen wollen und dieses einfach als unser „Startup“-Projekt sehen, zögerte ich nicht lange. Die Zusammenarbeit klappt besser als erwartet und es macht mir sehr viel Spaß.“ Mathias Schubert