14/03/2019

Das waren die Ladies Leading United 2019 mit DigiSlam

Zur Feier des Weltfrauentages fand Ladies Leading United diesmal unter dem Motto „Digitalisation – what’s in it for us?“ im Palais Eschenbach statt.

Die einleitenden Worte von Bundesministerin Schramböck gaben Einblick in die Visionen des Ministeriums für Digitalisierung. So werden zB neue Lehrberufe im digitalen Bereich angeboten und zahlreiche Initiativen gesetzt, um junge Menschen – vor allem auch Frauen – zu fördern.
So werden zB die digitale Behördengänge rund um die Geburt eines Kindes ausgebaut.

Der anschließende DigiSlam war ein Versuch, die Themen der Digitalisierung auf unterhaltsame Weise auf die Bühne zu bringen. Stefanie Kukla konnte sich unter den sechs DigiSlammerinnen als Beste durchsetzen. Sie gab Einblick in ihr Leben als erfolgreiche Unternehmerin, junge Mutter und Modedesignerin, das ohne Digitalisierung in dieser Art niemals möglich gewesen wäre.

Die „Horizonautin“ Barbara Messer nahm in ihrer Key Note das Publikum mit in ihre digitale Welt und zu Kuriositäten aus facebook & co sowie den „fake news“ mancher online Portale.

Beim Netzwerken mit Fingerfood und Wein konnten sich die TeilnehmerInnen austauschen und mit einer tollen Verlosung fand der Abend sein gemütliches Ende.

Fotocredits:

Annabrightside und Daniel Mikkelsen / leadersnet.at