Mitglied werden

Design Thinking
19. März 2018
19. März 2018

Design Thinking in bestehenden Strukturen:
„Wir wissen ja eh, was unsere Kunden wollen!“

Haben auch Sie diesen Satz in Ihrem Unternehmen schon einmal gehört?

Sind Sie auch sicher, dass das wirklich stimmt? Denn gerade in größeren Unternehmen tendiert man manchmal dazu, im stillen Kämmerlein fertige Lösungen für Kunden zu entwickeln. Beim großen Launch wird dann leider fest gestellt, dass die theoretisch tolle Lösung komplett am Kundenbedürfnis vorbei gedacht ist.

Ein Perspektivenwechsel und ein neues Mindset kann hier sehr hilfreich sein:

Design Thinking ist ein ganzheitlicher Innovationsansatz, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Ausgangspunkt sind die Bedürfnisse der Menschen, die mit mehrheitlich qualitativen Methoden erforscht werden. Diese Bedürfnisse sind Basis für die kreative Ideenentwicklung.

Aus der Vielzahl an entwickelten Ideen werden dann diejenigen ausgewählt, die am besten die Bedürfnisse abdecken und mittels erster Prototypen auch gleich an den KundInnen getestet. Das Feedback wird sofort in der Weiterentwicklung der Ideen berücksichtigt und es wird laufend validiert, ob das Produkt oder Service Anklang bei der Zielgruppe findet. Das ist in der heutigen Wirtschaftswelt manchmal ungewohnt, aber es lohnt sich definitiv. Diesen Ansatz verfolgen seit 2 Jahren auch die Casinos Austria.

„So entsteht ein iterativer, experimenteller und visueller Prozess, der früh und mit vergleichbar wenig Ressourcenaufwand eine gute Entscheidungsgrundlage bietet, ob die Neuentwicklung weiterverfolgt werden soll oder nicht.“ weiß Christoph Mayer, Service Designer und Facilitator bei den Casinos Austria. „Noch besser funktioniert das, wenn das beteiligte Team möglichst interdisziplinär aufgestellt ist. Es geht also auch um Empathie und Intuition, um Entscheidungen mittels professionellem Bauchgefühl.“

 

 

Der Innovation Hub – der Open-Space für neue Ideen im Konzern

Um die Konkurrenzfähigkeit zu erhalten, um eine stärkere Kundenorientierung zu gewährleisten und um mehr Innovation in den Betrieb zu holen wurde Anfang März 2016 in der Unternehmenszentrale der Casinos Austria Unternehmensgruppe der neue Innovation Hub eröffnet. Der Hub ist ein physisch vorhandenes Innovations-Zentrum und macht mit dem Open-Space-Konzept die Maßnahmen bzw. die Kulturveränderung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erlebbar.

„Er ist ein Ort der Vernetzung und Zusammenarbeit. Gleichzeitig wurde mit dem Hub eine neue Umgebung für kreative Prozesse geschaffen, was durch offene und variabel eingerichtete Räume unterstützt wird.“ So Mayer.

 

 

All dies spiegelt sich auch im Motto des Innovation Hub wider: Connect. Cowork. Cocreate.

Eine Hauptaufgabe des Hubs ist es, die interne Innovation Community aufzubauen und zu betreuen – insbesondere über die Bereichsgrenzen hinweg. Dies gelingt durch unterschiedliche Events, die einerseits stark themengetrieben sind (z.B.: Innovation Breakfast zu aktuellen Themen) oder andererseits Freizeit-Charakter haben (wie z.B.: gemeinsames Mittagessen beim Sushi Friday). Aufgabe des Hubs ist es auch, das Innovationsnetzwerk nach außen weiter aufzubauen und zu verstärken.

Laut Christoph Mayer dient der Innovation Hub auch dazu, dem Mindset Design Thinking einen geeigneten physischen Raum zu geben. „Neben dem Team des Innovation Hub, das fixe Arbeitsplätze in den Räumlichkeiten hat, sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe dazu eingeladen, die Coworking-Plätze zu nutzen. Das Ziel ist die Vernetzung und der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen und Bereichen. So werden auch Workshops mit Kunden, Partnern und auch Mitarbeitern organisiert und es wird gemeinsam an kreativen Lösungen für neue Fragestellungen gearbeitet.“

 

 

Mag. Christoph Mayer

Innovationscoach in der Casinos Austria Unternehmensgruppe

Die Arbeit mit und für Menschen ist die große Leidenschaft von Christoph Mayer, der seit über 10 Jahren im Bereich Innovation tätig ist. In seiner Arbeit als Innovationscoach in einem großen österreichischen Unternehmen aber auch in seinen beratenden und lehrenden Tätigkeiten unterstützt er bei der Entwicklung von innovativen und zu den jeweiligen NutzerInnen passenden Lösungen. Besonders wichtig ist ihm dabei, eine angenehme und auch humorvolle Atmosphäre zu erzeugen, die einlädt, Neues zu denken.