Mitglied werden

Unternehmerlounge mit
Ursula Simacek
26. März 2018
26. März 2018

Unternehmerlounge mit einem großen Player des Facility Managements

Im Mittelpunkt der März-Lounge stand Ursula Simacek.
Die enthusiastische Unternehmerin riss ihr Publikum mit, indem sie Einblicke in die anforderungen an einen großen Players am Facilitymarkt gewährte: Vielsprachigkeit, Diversität, Lernfreude, Nachhaltigkeit und natürlich eine perfekt durchdeklinierte CSR-Strateie, die allen MitarbeiterInnen in Mark und Blut übergegangen ist und auch die Kunden begeistert. Die harten Fakten konnte Simacek derart begeistert bereichern, dass der Funke auf die anderen Mitglieder und Gäste des ÖGV übersprang.

Die SIMACEK Facility Management Group ist mit Multidienstleistungen im Bereich Infrastruktureller Facility Services, von der Gebäudeerhaltung bis hin zum Gebäude-Management. Für Ursula Simacek, in eine Unternehmerfamilie hinein geboren, war es seit jeher klar den Familienbetrieb eines Tages zu übernehmen. Sie sieht das Unternehmen als ihre Berufung, ein Teil von ihr – wie Familie.

Das Hauptanliegen von Ursula Simacek ist, dass Unternehmen sich durch ihre Multidienstleistungen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. „Mein täglicher Balanceakt ist der Brückenschlag zwischen ökonomischen Herausforderungen und der sozialen Verantwortung.“

Als Herausforderung beschreibt Ursula Simacek die Multinationalität. Das Unternehmen beschäftigt 7000 Mitarbeiterinnen aus 26 Nationen. Tätigkeiten in 6 Ländern machen die Aufgabe komplex.
„Die CSR Strategie von Simacek ist es, in allen Geschäftsfeldern den Menschen und den Gebäuden Gutes zu tun. So wurde zB im Projekt „Sprache kommt zum Arbeitsplatz“ ein mobiler Sprachlehrer installiert, an dessen Unterricht die Mitarbeiterinnen direkt nach der Arbeit in den Räumlichkeiten der Simacek Kunden teilnehmen können. So entsteht eine Win-Win– Situation für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden.“ 

Schon seit 2006 steht sie an der Spitze der Simacek Facility Management Group GmbH.
Ihr Hauptanliegen ist, dass Unternehmen sich durch ihre Multidienstleistungen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. „Mein täglicher Balanceakt ist der Brückenschlag zwischen ökonomischen Herausforderungen und der sozialen Verantwortung.“

Zu Beginn des Abends durften wir feierlich unsere neue Mitglieder aufnehmen.

Fotocredit: Daniel Mikkelsen / leadersnet.at