Mitglied werden

Serendipity Lounge
Ethik und die Grüne Erde
15. März 2017
15. März 2017 | Palais Eschenbach

Ethik im Unternehmertum Teil II - von der Grünen Erde mit Kuno Haas

19:00 Uhr Meet | 19:20 Uhr Keynote | 20:00 Uhr Get Together

Für ÖGV Mitglieder: kostenlos

Noch-Nicht-Mitglieder bezahlen bei Anmeldung € 25,– / an der Abendkasse € 35,–  

Zuerst war da die 68er Bewegung, dann die Grün-Alternative-Bewegung und erweitert um ökologische Anliegen und mit dem Ansatz, nicht nur theoretische Modelle zu entwickeln sondern diese auch konkret umzusetzen. Ziel war ein völlig anderes Verständnis von Arbeit: selbstbestimmt, sinnvoll, ökologisch und sozial fair sollte sie ein gutes Leben für jeden ermöglichen. So die Anfänge der Firma "Grüne Erde".

Mittlerweile sind weitere 30 Jahre vergangen. In diesen Jahren wurden 14 Shops in Deutschland uns Österreich eröffnet, seit 2000 ist Grüne Erde auch im Internet vertreten. Heute beschäftigt das Unternehmen knapp 400 Mitarbeiter, der Jahresumsatz beträgt ca. 43 Mio. Euro.

Die Grüne Erde wurde in den letzten Jahren wiederholt zum „Frauenfreundlichsten Betrieb“ bzw. zum „Familienfreundlichsten Unternehmen“ Oberösterreichs gewählt. Im Oktober 2014 wird Grüne Erde vom Verein fair-finance mit den Betrieblichen Sozialpreis 2014 ausgzeichnet. Prämiert wird das Engagement für die Integration von Menschen mit Benachteiligung.

Seit 1993 ist Kuno Haas einer der 5 Geschäftsführer. Er ist Gesellschafter bei der Grünen Erde und verantwortlich für die Naturkosmetik- und Möbelproduktion.