Mitglied werden

Ich bin Mitglied im ÖGV
Steven Blaha
10. April 2018
10. April 2018

Ich bin Mitglied im ÖGV: Steven Blaha

Beschreibe Dein Unternehmen in eigenen Worten:

Ich bezeichne mein/unser Familien- Unternehmen als das letzte „gallische Dorf“ in der Büromöbel-Branche, denn nach den jüngsten Ereignissen sind wir die einzige Manufactur in der Branche, das noch zu 100% in Familienhand und Familien geführt ist. Dies ist darauf zurückzuführen dass wir immer schon anders als die anderen waren. Vordergründlich stand bei uns nicht der Profit oder Wachstum, sondern Werte- Kultur und eine dazu passende Unternehmensphilosophie die Innovationen zulässt. Durch die richtige Kombination aus diesen Aspekten haben wir es geschafft uns in diesem kompetitiven- Markt durch unsere Alleinstellungsmerkmale unserer Produkte sowie unser garantierten 9 Werktage- Lieferzeit zu behaupten. Meine und unsere Aufgabe sehe ich darin die Gesellschaft mit unseren Produkten und Einrichtungskonzepten zu verbessern, durch die Erschaffung von neuen Lebensräumen- den „Lebensraum-Büro“

Wieso hast Du Dich für das Unternehmertum entschieden?

Mir wurde das Unternehmertum schon in die Wiege gelegt. Beide Teile meiner Eltern kommen aus einer Unternehmerfamilie. Für mich war es von Anfang an klar, dass auch ich diesen Weg einschlagen werde. Ich habe durch diese Einblicke eine ganz andere Sichtweise auf das Unternehmertum bekommen und ich sehe diese als großes Privileg und Chance die nicht selbstverständlich ist. Daher fühle ich mich auch dazu verpflichtet diese zu nutzen um meinen Beitrag zum Unternehmertum leisten können. Ich sehe das Unternehmertum als große sinnstiftende Chance für mein Leben. Die damit verbundene Verantwortung und Risiken sind mir klar. Ausschlaggebend ist jedoch die Unabhängigkeit sowie Flexibilität und das selbst- ständig tun. Auf das möchte ich einfach nicht verzichten.

Wieso bist Du Mitglied bei den Jungunternehmern im ÖGV?

Ganz einfach- der Austausch mit „Gleichgesinnten“ und die Vernetzung mit diesen und die daraus folgende Inspiration und Innovationen. Ich möchte die Dinge nicht nur aus meiner Unternehmer Sicht sehen sondern auch die von anderen. Hier folge ich den Grundsatz meines Vaters : Tue Gutes und es kommt irgendwann auf irgend einen Weg wieder zurück und genau in diesem Umfeld habe ich die Möglichkeit dafür. Sowohl für private als auch geschäftliche Dinge.

Welche drei Dinge hätest Du gerne bereits am Beginn Ihrer Karrierelaufbahn gewusst?

Wie funktioniert Erfolg- gibt es Grundsätze dafür? -Wie finde ich den richtigen Mitarbeiter? -Wie motiviere ich andere zu Höchstleistungen?

Was machst Du, wenn Du nicht mit Deinem eigenen Unternehmen beschäftigt bist?

Mein Beruf ist meine Berufung- daher ist es für mich keine Arbeit. Ich treffe mich in meiner Freizeit mit interessanten Menschen, welche mein Leben bereichern. Selbstverständlich gibt es da jede Menge gemeinsame interessante Freizeit Aktivitäten.